Neue Sportanlage „Walter-Felsenstein-Straße“ jetzt eingeweiht

104
Die Sportanlage
Die Sportanlage "Walter-Felsenstein-Straße ist frisch saniert und wieder einsatzbereit. Bild: iStock/Getty Images Plus/junce (Symbolbild)

Neuer Rasen, neue Laufbahnen und vieles mehr: Die Sportanlage „Walter-Felsenstein-Straße“ in Marzahn wurde jetzt feierlich eröffnet.

Die Sportanlage wurde mit Mitteln aus dem Investitionspakt Sport und dem Sportstätten-sanierungsprogramm umfangreich saniert. Insgesamt wurden 1.740.000 Euro investiert. Zukünftige Nutzer werden neben dem Tagore-Gymnasium, dem FC Nordost Berlin e.V. auch sportbegeisterte Bürger sein.

-Anzeige-

Die Baumaßnahme beinhaltet unter anderem die Neuanlage des Rasenspielfeldes, die Sanierung der Rundlaufbahn und deren Aufwertung durch den Einbau einer „Smarttracks“-Anlage, die Sanierung der Weitsprunggruben, der Kegelstoßanlage sowie die Schaffung einer „Calisthenic“-Anlage, die Sanierung des Kunststoffbelages des Multifunktionsfeldes und Neuausstattung für die Sportarten Kleinfeldfußball, Basketball und Volleyball.

Ort für Sport und Miteinander

Dr. Torsten Kühne, Bezirksstadtrat der Abteilung Schule, Sport, Weiterbildung, Kultur und Facility Management: „Ich freue mich sehr, die Sportanlage „Walter-Felsenstein-Straße“ im Ortsteil Marzahn wieder feierlich der Nutzung übergeben zu können. Die Sportanlage ist ein Vorzeigeprojekt des Sportes im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Insbesondere nach den Einschränkungen der Pandemiezeit steht mit der vollumfänglich sanierten Sportanlage dem Schul- und Vereinssport ab sofort wieder ein Ort für Sport und Miteinander zur Verfügung. Und auch für den Kiez und die Anwohner bietet sich hier die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen.“

Sport bringt Menschen zusammen

Christian Gaebler, Staatssekretär für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen: “Sport und Bewegung machen nicht nur Spaß und sind wichtig für die Gesundheit. Sie bringen auch die unterschiedlichsten Menschen zusammen und helfen damit, das Zusammenleben, Akzeptanz und Toleranz zu stärken. Deshalb freue ich mich sehr, dass der Bund mit gut 1,1 Millionen Euro und das Land Berlin mit 385.000 Euro aus dem Programm “Investitionspakt Sportstätten” den Bezirk bei der Sanierung der Sportanlage unterstützen konnte.”

Quelle: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben