Bauarbeiten: Vollsperrung in der Bismarckstraße

576
Die Bismarckstraße hat schon bessere Tage gesehen. Bild: Straßen- und Grünflächenamt, FB Tiefbau
Die Bismarckstraße hat schon bessere Tage gesehen. Bild: Straßen- und Grünflächenamt, FB Tiefbau

Bald hat die Huckelpiste ein Ende: Die Bismarckstraße in Steglitz wird saniert.

Am 5. September starten Arbeiten an der Fahrbahn zwischen Selerweg und Poschingerstraße. Vorgesehen sind zwei Bauabschnitte. Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein, heißt es aus dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf.

-Anzeige-

Der Handlungsbedarf ist riesig: Die Fahrbahn ist auf dem gut ein Kilometer langen Abschnitt in einem sehr schlechten Zustand, die Verwaltung nennt Verwerfungen, Spurrillen, Ausbrüche und viele Flickstellen. Um der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen, sei es daher dringend geboten vor der nächsten Winterperiode den Fahrbahnbereich zu sanieren.

Radfahrer profitieren

Die Sanierung komme nicht nur dem Autoverkehr zugute, sondern auch den Radfahrenden, die hier die Fahrbahn nutzen können. Die Bismarckstraße verfügt aktuell über einen schmalen Hochbordradweg, der nicht benutzungspflichtig sei.

Durch die Einrichtung von temporären Diagonalsperren in Höhe des Lauenburger Platzes und des Selerweges werde verhindert, dass die parallel zur Bismarckstraße liegende Fahrradstraße als Umfahrung durch Autos genutzt wird.

Vollsperrung beider Abschnitte

Eine halbseitige Bauweise sei aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen nicht möglich. Daher erfolgt die Fahrbahnsanierung der Bismarckstraße in Abstimmung mit der BVG unter Vollsperrung dieser Abschnitte. Die Bauzeit und die damit verbundenen Einschränkungen – auch des betroffenen Busverkehrs – würden damit so gering wie möglich gehalten.

Die Umleitungsstrecken des Bus- und Individualverkehrs sind mit BVG und den zuständigen Straßenverkehrsbehörden abgesprochen und sollen mindestens drei Tage vor Baubeginn ausgeschildert sein. Der Fußverkehr bleibe von den Baumaßnahmen weitestgehend unberührt.

Umfahrung über Steglitzer Damm

Vom 5. bis 18. September wird der erste Bauabschnitt der Bismarckstraße zwischen Selerweg und Kniephofstraße vollgesperrt. Der Knotenpunkt Bergstraße/Bismarckstraße bleibt dabei halbseitig, für den Verkehr über die Bergstraße, offen. Der Individualverkehr kann die Vollsperrung über Steglitzer Damm, den Munsterdamm und die Thorwaldsenstraße  umfahren.

Vom 19. September bis 28. Oktober ist der zweite Bauabschnitt der Bismarckstraße zwischen Kniephofstraße und Poschingerstraße unter Vollsperrung an der Reihe. voll gesperrt und gebaut.  Der Individualverkehr sowie die Buslinie 181 umfahren den Bereich über die Bergstraße und die Thorwaldsenstraße.

Weitere Informationen zu den Bauarbeiten in der Bismarckstraße gibt es online.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben