Streit im Stau mit Teppichmesser: Polizisten ziehen Waffen

61
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Nach einem Streit zweier Autofahrer in Berlin-Tempelhof haben Polizisten mit gezogenen Waffen einen Beteiligten gestoppt, der sich mit einem Teppichmesser bewaffnet hatte. Zu dem Streit kam es nach Polizeiangaben in der Nacht zum Sonntag in einem Stau auf dem Tempelhofer Damm. Erst beschimpfte demnach ein 32-Jähriger den Fahrer des Autos vor sich. Der regte sich auf, stieg aus und hielt laut Polizei das Teppichmesser in der Hand. Polizisten beobachteten die Szene und brachten den Mann mit gezogenen Waffen dazu, das Messer fallen zu lassen. Nach Aufnahme der Personalien konnte er weiterfahren.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben