Unfall nach Fahrzeugpanne: Autofahrer stirbt auf A9

87
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Dessau-Roßlau (dpa) – Nach einer Panne seines Fahrzeugs auf der Autobahn 9 (Berlin-München) ist ein Autofahrer aus Berlin am Dienstag tödlich verletzt worden. Ein Sattelzug sei in sein Fahrzeug und den Wagen des Pannendienstes hineingefahren, teilte die Polizei mit. Dabei sei der 65-Jährige erfasst worden und noch an der Unfallstelle gestorben.

Der Autofahrer hatte seinen Wagen bei Köselitz in Sachsen-Anhalt wegen der Panne auf dem Standstreifen abgestellt. Der von ihm gerufene Pannendienst parkte vor dem defekten Auto.

-Anzeige-

Der 56-jährige Pannenhelfer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine 57 Jahre Frau und ein 20-jähriger Mann, die mit im Auto des tödlich Verunglückten saßen, wurden an der Unfallstelle medizinisch betreut, ebenso der 27-jährige Lastwagenfahrer. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf 60.000 Euro. Die A9 war am Unfallort etwa sechs Stunden voll gesperrt.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben