Messen im Spätsommer: Der Start ins Berufsleben

192
Ausbildungsmesse
Messen können Orientierungshilfe sein. Bild: iStock/Getty Images Plus/jacoblund

Messen im August und September zeigen Perspektiven für Schüler.

Das Abi ist in der Tasche, die Welt steht einem offen. Diese Freiheit sorgt aber bei vielen Schulabgängern auch für Kopfzerbrechen. Wie soll es nach der Schule weitergehen? Darauf können Berufs-, Ausbildungs-, und Bewerbungsmessen eine Antwort geben. In den kommenden Wochen gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, für Berliner Schüler, sich über Ausbildungen oder Studiengänge zu informieren. Die Messen setzen unterschiedliche Akzente für junge Leute.

-Anzeige-

Einige informieren speziell über duale Studiengänge, andere über Ausbildungsplätze. Vertreten sind dabei große und kleinere Unternehmen. Diese Messen erwarten Berliner Schulabsolventen im August und September.

Last Minute Börse

Die Last Minute Börse lädt am 23. und 24. August dazu ein, sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Wer nach den Ferien eine Ausbildung starten möchte, kann jetzt Kontakt mit der Jugendberufsagentur aufnehmen (jba@jba-berlin.de) und sich beraten lassen. Auf der Messe im Kosmos stehen jeweils zwischen 10 und 16 Uhr rund 50 Unternehmen bereit, die noch Last-Minute-Ausbildungen für dieses Jahr anbieten.

Total Dual

Einen Tag später, am 25. August, können sich Schüler – ebenfalls im Kosmos – zwischen 13 und 17 Uhr, über duale Studiengänge informieren. „Hier kannst du mit Arbeitgebern und Hochschulen direkt ins Gespräch kommen, neue Kontakte knüpfen und schon den ersten Schritt in deine berufliche Zukunft gehen. Natürlich mit der Jugendberufsagentur der Bundesagentur für Arbeit vor Ort und beratend an deiner Seite“, heißt es von den Veranstaltern, der Jugendberufsagentur Berlin.

Berlin-Tag

Der Berlin-Tag ist Deutschlands größte Berufs- und Informationsmesse im Bildungsbereich. Sie wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie für eine Tätigkeit in Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen veranstaltet und findet zwei Mal im Jahr statt – das nächste Mal am 10. September in der Station Berlin am U-Bahnhof Gleisdreieck.Dort können sich Schüler über berufliche Perspektiven und Einstiegsmöglichkeiten in Berliner Schulen, Kitas und Jugendämtern informieren.

Mitarbeiter der Senatsverwaltung, der Berliner Schulen und Schulaufsichten, der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Jugendämter beraten die Besucher mit Präsentationen und Vorträgen vor Ort und geben Infos zum Einstieg in den Beruf, zum Quereinstieg oder zum Auswahlverfahren. Wer Interesse hat, kann sich bereits jetzt für den Berlin-Tag anmelden. Weitere Infos gibt es ebenfalls auf der Homepage.

Text: kr/red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben