Auffällige Aufmachung: Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

110
Messerangriff
Bild: Imago/Sabine Gudath

Berlin (dpa/bb) – Eine Zivilstreife hat einen mutmaßlichen Wohnungseinbrecher in Berlin-Schöneberg geschnappt.

Der 36-Jährige fiel den Polizisten am Samstagnachmittag in der Martin-Luther-Straße durch seine auffällige Aufmachung auf, wie die Beamten am Sonntag mitteilten. Er habe einen Mietwagen eingeparkt, Handschuhe angezogen, einen Hut aufgesetzt und sich eine FFP2-Maske übergezogen.

-Anzeige-

Anschließend soll er den Angaben zufolge Bargeld an einem Automaten abgehoben haben. Auf dem Rückweg zum Auto überprüften ihn die Beamten. Sie fanden bei ihm und im Auto Bankkarten eines anderen Mannes, Geld sowie mehrere Silbermünzen. Diese stammten demnach von einem Wohnungseinbruch am Samstag in Wilmersdorf. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben