Ein Toter nach Wohnungsbrand in Charlottenburg

120
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – In Berlin-Charlottenburg ist ein Mensch bei einem Wohnungsbrand gestorben. Angaben zur Person konnten zunächst nicht gemacht werden, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Freitagmorgen sagte. Im zweiten Stockwerk eines Mehrfamilienhauses in der Gervinusstraße seien zuvor Möbel in Brand geraten, teilte die Feuerwehr auf Twitter mit. 16 Bewohnerinnen und Bewohner konnten sich aus dem Gebäude retten. Der Einsatz dauerte vom späten Donnerstagabend bis zum frühen Freitagmorgen an, 54 Feuerwehrleute waren vor Ort. Die Brandursache ist bislang unklar.

Am frühen Morgen brannte zudem ein Kiosk am S-Bahnhof Hackescher Markt in Berlin-Mitte. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, standen rund zehn Quadratmeter Fläche auf dem Vorhof in Brand. Das Feuer konnte dem Sprecher zufolge schnell unter Kontrolle gebracht werden. Wie es zu dem Brand kam, ist bislang unklar.

-Anzeige-

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben