Union-Neuzugang Thorsby hofft auf Kaderplatz für Mainz-Spiel

13
Ein Fußballspieler ist am Ball.
Ein Fußballspieler ist am Ball. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Union Berlins Neuzugang Morten Thorsby kann am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga auf einen Platz im Kader hoffen. «Die Möglichkeit besteht. Ich werde mich mit ihm auch noch austauschen. Er ist ein sehr erfahrener Spieler, der sich auch entsprechend einschätzen kann», sagte Union-Trainer Urs Fischer vor dem Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN). Der 26 Jahre alte Mittelfeldmann hatte beim 1:1 im Testspiel gegen den Zweitligisten Hannover 96 am Dienstag sein Debüt auf dem Rasen gegeben.

Fischer sieht die Neuverpflichtung von Sampdoria Genua auf einem «guten Weg. Dass da noch die Bindung fehlt, ist logisch. Er hat versucht, er hat gemacht. Um das geht es.» Der norwegische Nationalspieler stand im Test auf der Achterposition 61 Minuten lang auf dem Feld. Der Mittelfeldmann war am 19. Juli verpflichtet worden und stieß im österreichischen Trainingslager in Neukirchen am Großvenediger zu den Köpenickern.

-Anzeige-

Nach einem kurzen Ausfall im Training ringt Thorsby um den Anschluss. «Ich bin froh, dass ich jetzt spielen konnte. Ich hatte lange keine Spielpraxis. Für mich war es wichtig, dieses Spiel bekommen zu haben. Darauf kann ich aufbauen», sagte Thorsby, der hofft, am Sonntag zumindest im Kader zu stehen.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben