Augenverletzung: Ex-Nationalspieler Baxmann beendet Karriere

95
Ein Eishockeyspieler spielt den Puck.
Ein Eishockeyspieler spielt den Puck. Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Der ehemalige Eishockey-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine Karriere aufgrund einer Augenverletzung beenden. Der 37 Jahre alte Verteidiger stand zuletzt bei den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser in der DEL2 unter Vertrag. Baxmann hatte sich die Augenverletzung im Januar im Training zugezogen und konnte seitdem nicht mehr auf das Eis zurückkehren. «Die Ärzte haben alles versucht. Aber leider ist es uns nicht gelungen, es wieder so hinzubekommen, dass ich professionelles Eishockey spielen kann. Das ist ein sehr trauriger Tag für mich», erklärte der aus Wernigerode im Harz stammende Baxmann bei seinem Abschied.

Mit den Eisbären Berlin gewann Jens Baxmann insgesamt sieben deutsche Meistertitel. In seiner Bilanz stehen 1080 Profi-Spiele und 39 Einsätze im Nationaltrikot. «Ich gratuliere Jens zu einer grandiosen Karriere. Er hat sich aus unserem Nachwuchs in den Profi-Kader gekämpft und wurde eine Institution bei den Eisbären Berlin, die sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat», sagte Peter John Lee als stellvertretender Aufsichtsratschef der Eisbären Berlin.

-Anzeige-

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben