Müggelheim: Enten mit Armbrustpfeilen beschossen

356
Tierquälerei
Eine angeschossene Ente konnte die Polizei entdecken, aber nicht einfangen. Bild: IMAGO/Design Pics

Ein Zeuge meldete der Polizei Berlin zwei angeschossene Enten in Müggelheim. Demnach wurden sie mit Armbrustpfeilen beschossen. Ein Täter konnte noch nicht ausgemacht werden.

In Müggelheim wurden mehrere Enten mit Armbrustpfeilen beschossen. Zwei von ihnen entdeckt ein Spaziergänger und benachrichtigte die Polizei. Die konnte ein angeschossendes Muttertier mit ihren Küken entdecken, es allerdings nicht einfangen.

-Anzeige-

Häufung von Angriffen

Wer die wehrlosen Tiere angegriffen hat, ist nicht bekannt. Wasservögel werden immer wieder zur Zielscheibe von Angriffen. Erst im Mai entdeckten Passanten Pflastersteine in einem Schwanennest am Weißen See. Unbekannte hatten die acht Schwaneneier gestohlen und gegen die Steine ausgetauscht.

Sie denken bei dem Bild vielleicht: Ente gut alles gut.
Mitnichten.
Eine Zeuge hatte unserer #WSP 2 Enten mit Armbrustpfeilen in #Müggelheim gemeldet. Unsere Kolleg. fanden ein angeschossenes Muttertier mit 4 Küken, konnten sie allerdings nicht einfangen.#Anzeigeistraus
^tsm pic.twitter.com/iDKu4zgeAi

— Polizei Berlin (@polizeiberlin) August 10, 2022

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben