Radtouren zum Jahrestag des Mauerbaus

92
Alter DDR-Wachturm, Schlesische Straße, Treptow, Berlin, Deutschland *** Old GDR watchtower, Schlesische Straße, Treptow
Alter DDR-Wachturman der Schlesischen Straße. Bild: IMAGO/Schöning

Der Bezirk erinnert an den Bau der Berliner Mauer mit geführten Radtouren und Spaziergängen entlang des ehemaligen Mauerstreifens.

„Anlässlich des Jahrestags des Baus der Berliner Mauer am 13. August macht das Bezirksamt auf zwei Veranstaltungen der Museen Treptow-Köpenick mit der Volkshochschule Treptow-Köpenick und der Volkshochschule Neukölln aufmerksam“, so heißt es aus dem Bezirksamt.

-Anzeige-

Dazu gehört ein geführter Spaziergang am 13. August um 14 Uhr entlang des ehemaligen Mauerstreifens zwischen Treptow und Neukölln. Die Tour beginnt auf dem Lohmühlenplatz und hat eine Dauer von etwa zwei Stunden.

Am 14. August, ebenfalls ab 14 Uhr, folgt dann eine Radtour entlange des Mauerstreifens. Die Tour beginnt am ehemaligen Grenzwachturm am Schlesischen Busch und dauert etwa drei Stunden.

Fahrradtour am ehemaligen Mauerstreifen

Die Fahrradtour führt entlang der früheren Treptower Grenzanlagen zwischen Schlesischem Busch und dem Mahnmal zu Ehren des letzten Maueropfers, Chris Gueffroy, am Britzer Verbindungskanal. Anschließend laden Michael Cramer, der Initiator des Berliner Mauerradwegs, und der Historiker Henning Holsten die Teilnehmenden zu einem Gespräch in die Späth’schen Baumschulen ein.

Mit 17 Kilometern verlief das längste innerstädtische Teilstück der Berliner Mauer entlang der Bezirksgrenze Treptows zu Kreuzberg und Neukölln. Allein in Treptow kamen mindestens 23 Menschen im Zusammenhang mit der Berliner Mauer ums Leben, darunter drei Kinder. Auf einige der Fluchtschicksale wird in dem geführten Spaziergang und der Fahrradtour eingegangen. Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben