Weniger Trinkwasser für Berlins Feuerwehr

652
Zwei Löschfahrzeuge der Berliner Feuerwehr
Zwei Löschfahrzeuge der Berliner Feuerwehr Foto: imago / Seeliger

Für die Berliner Feuerwehr ist dieser Sommer eine harte und vor allem kräftezerrende Herausforderung. Die andauernde Hitze und Trockenheit sorgt für zahlreiche Waldbrände, aktuell kämpfen Einsatzkräfte noch immer darum, das Feuer in Grunewald unter Kontrolle zu bekommen. Und nun droht ihnen auch noch, dass sie weniger zu trinken haben.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, sollen die Kollegen und Kolleginnen ihr Trinkwasser besser einteilen, es soll ihnen sogar rationiert werden – Wassermangel bei der Berliner Feuerwehr! Im Normalfall müssen die Gruppen mehreren Kästen PET-Wasserflaschen haushalten, doch nun sei anscheinend kein Geld mehr da.

-Anzeige-

Rationierte Liefermengen

„Der Haushaltstitel ist aktuell erschöpft, sodass momentan kein Mineralwasser eingekauft werden kann“, erklärte ein Feuerwehrsprecher laut der Bild-Zeitung. Die Liefermengen seien demnach im Moment gesenkt worden, von den Einsatzkräften wird ein besonnener Umgang mit dem vorhandenen Wasser gefordert, sie sollen es sich besser einteilen.

Eine Nachforderung sei allerdings beantragt worden. Die Wasserbetriebe hätte einige Feuerwehr-Dienststellen außerdem inzwischen bereits mit Mineralwasserspendern ausgestattet.

Text: Red.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben