9-Euro-Ticket hat keine positiven Auswirkungen auf den Klimaschutz

94
Letzter Monat 9 Euro Ticket, Das Angebot eines 9-Euro-Tickets gilt nur noch bis August 2022. Die politische Debatte um eine Nachfolgeregelung hat begonnen
Letzter Monat 9 Euro Ticket, Das Angebot eines 9-Euro-Tickets gilt nur noch bis August 2022. Die politische Debatte um eine Nachfolgeregelung hat begonnen Foto: imago / A. Friedrichs

So richtig überraschend ist es nicht, dass das 9-Euro-Ticket nicht den erwarteten Klimaschutz-Effekt mit sich brachte. Ganz im Gegenteil, es gäbe eher noch mehr Verkehr.

Erste Auswertungen zeigen, dass die Menschen trotz des Projekts, ihre Autos bisher nicht stehen lassen haben. Die Ergebnisse der drei Monate lang andauernden Ticket-Aktion sind also in Klimaschutz-Hinsicht eher miserabel, wenn nicht sogar besorgniserregend.

-Anzeige-

Datenlage bisher „noch dünn“

„Das, was vorliegt, sind allerdings sehr alarmierende Daten. Es deutet darauf hin, dass mit dem 9-Euro-Ticket mehr Verkehr erzeugt und vor allem kaum verlagert wird“, erklärte der Projektleiter Öffentlicher Verkehr des Interessenverbands Agora Verkehrswende, Philipp Kosok, der Nachrichtenagentur dpa.

Die Auswertungen seien aber noch nicht abgeschlossen, die Zahlen gäben noch nicht das volle Ausmaß der Entwicklungen wieder. „Viele der aktuellen Daten muss man mit Vorsicht genießen“, so Kosok. Die Datenlage sei noch sehr dünn.

Keine Ersatzfahrten sondern mehr Reisen und Ausflüge

Auch die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin bestätigt die eher negativen Ergebnisse. Demnach sei das 9-Euro-Ticket nicht als Ersatz für das Auto genutzt worden, sondern stattdessen für Ausflüge und lange Reisen – was den öffentlichen Verkehr auf den Schienen deutlich anstiegen ließ. Und das sorgt bekanntlich nicht dafür, dass sich das Klima verbessert…

Text: Sophia Völkel

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben