Parkplatz für E-Lastenräder von Cargoroo
Parkplatz für E-Lastenräder von Cargoroo Foto: imago / Jürgen Heinrich

Im Neuköllner Norden ist heute ein neues Lastenrad-Sharing-Angebot eingeweiht worden. Die Firma Cargoroo stellt in Abstimmung mit dem Bezirksamt an zehn Standorten Lastenräder zum einfachen Ausleihen per App auf.

Das Bezirksamt Neukölln fördert damit eine weitere Möglichkeit umweltfreundlicher Mobilität. Behinderungen für Fußgänger*innen sollen durch das stationsbasierte Angebot vermieden werden.

Lastenräder zur Verringerung des Autoverkehrs

Jochen Biedermann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr hierzu: „Den schnellen Umstieg auf umweltfreundliche Verkehrsmittel schaffen wir nur mit einfachen Angeboten – ohne langes Rumsuchen und mit kurzen Wegen. Mir war zudem wichtig, dass die Lastenräder nicht unsere Gehwege blockieren. Das hilft bei der Akzeptanz der Angebote. Ich bin gespannt, wie das Angebot angenommen wird und was wir daraus für die Zukunft lernen werden.“

Lastenräder sollen einen Beitrag zur Verringerung des Autoverkehrs leisten. Sie ermöglichen den Transport größerer und schwerer Gegenstände und können damit eine Autofahrt ersetzen. Als Sharing-Angebot ist die Nutzung der Räder für mehr Menschen erschwinglich.

Erweiterung des Angebotes ist vorgesehen

Das Bezirksamt begrüßt den Weg eines stationsbasierten Angebotes. Die Standorte sind mit dem Bezirksamt abgestimmt und durch ein Piktogramm auf dem Boden gekennzeichnet. Zudem kann die Ausleihe nur an Ort und Stelle beendet werden.

Das Angebot wird zusammen mit dem Anbieter evaluiert werden, um Rückschlüsse auf die Nutzung und das Verkehrsverhalten im Kiez zu ziehen. Eine Erweiterung des Angebotes bzw. ähnlicher Angebote – gerade auch außerhalb des S-Bahn-Ringes – ist nach gelungener Testphase das Ziel.

Hier gibt’s noch mehr Informationen zu dem Lastenrad-Sharing-Anbieter. 

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben