Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/dpa-tmn/Symbolbild

Groß Warnow-Karstädt (dpa/bb) – Ein mutmaßlich betrunkener Autofahrer ist nach einem Unfall auf der B5 zwischen Groß Warnow und Karstädt (Landkreis Prignitz) mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Wie eine Sprecherin der Polizei am Mittwochmorgen sagte, muss der exakte Promillewert noch durch eine Blutprobe festgestellt werden. Der 54-Jährige sei am Dienstagnachmittag in einem Kreisverkehr in einer Rechtskurve geradeaus gegen einen Wildzaun und einen Leitpfosten gefahren. Dabei habe sich sein Wagen überschlagen, so die Sprecherin. Der Mann trug schwere Verletzungen davon. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 54-Jährigen ein.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben