Schloss Britz präsentiert sommerliches Opernvergnügen für alle

299
Das Schloss Britz in Neukölln Foto: imago / Schöning
Das Schloss Britz in Neukölln Foto: imago / Schöning

Große Kunst in kleiner Form – ein neu entdecktes Opernvergnügen setzt die Reihe der barocken Raritäten wie Pergolesis “Magd als Herrin” und Hasses “Pyramus und Thisbe” fort, die in Britz schon ein begeistertes Publikum fanden.

Im Rahmen der Initiative “DRAUSSENSTADT” laden die Musikschule Paul Hindemith und ihre Unterstützervereine zum nachhaltigen Kulturerlebnis auf den idyllischen Gutshof Schloss Britz ein.

-Anzeige-

Hier wird der als Eroberer Ägyptens bekannte Mark Antonius seine Abenteuer ausfechten. Nur wird er diesmal nicht auf dem Schlachtfeld gezeigt, sondern im heißblütigen Nahkampf mit der gewitzten Schäferin Pimpinella und ihrer berühmten Rivalin Cleopatra. Die tragikomischen Techtelmechtel fanden sogar Widerhall in der “Zauberflöte”, denn bei Wolfgang Amadeus Mozart erinnert der Gesang von Papageno und Papagena an die vielen, vielen zukünftigen “Sabinerlein” und “Römerlein” aus Hasses lebensfrohem Schlussduett.

Gratis genießen

Die Operncollage aus dem Intermezzo “Pimpinella und Mark Antonius” und Teilen der Serenade “Mark Antonius und Cleopatra” (Uraufführungen Dresden 1741 und Neapel 1725) wird mit der neuen deutschen Textfassung von Bettina Bartz und Jürgen Hinz aufgeführt.

Das Besondere: alle Vorstellungen sind kostenfrei, da sich die Veranstalter „nach langem pandemiebedingten Verzicht von Kulturgenuss dazu entschlossen haben, als Teil der Initiative ‚Draussenstadt‘ die diesjährige Opernproduktion für alle zu öffnen, die Interesse an der Musik, der Inszenierung und der erzählten Geschichte haben.“

Zu diesen Zeiten finden die Vorstellungen statt

Die Premiere findet am Freitag, den 12. August 2022 um 19:30 Uhr statt.

Weitere Vorstellungen:
Samstag, 13. August 2022 – 19.30 Uhr | Sonntag, 14. August 2022 – 16 Uhr
Freitag, 19. August 2022 – 19.30 Uhr
Samstag, 20. August 2022 – 19.30 Uhr | Sonntag, 21. August 2022 – 16 Uhr

Ort der Veranstaltung: im Kulturstall Schloss Britz, Alt-Britz 81-83, 12359 Berlin.

Wer einen unvergesslichen Abend genießen möchte, sollte das Event nicht verpassen. Und wer Lust und Interesse hat, kann den Unterstützervereinen der Initiative „DRAUSSENSTADT“ eine Spende für die nächste Produktion zukommen lassen – 2023 gibt es die Sommeroper in Britz bereits 20 Jahre!

Text: Red.