Symbolfoto
Symbolfoto

Berlin (dpa/bb) – Ein 44-Jähriger ist am Sonntagabend in Berlin-Spandau mit einem Auto gegen eine Laterne gefahren und musste im Krankenhaus versorgt werden. Der Mann war in einem Mietwagen unterwegs auf dem Siemensdamm, als er nach rechts von der Straße abkam und mit dem Laternenmast kollidierte, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Der 44-Jährige habe sich noch selbst aus dem Wagen befreien können. Bei dem Unfall habe er einen Schock und Armverletzungen erlitten. Der Mann wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht, so die Sprecherin

Warum der 44-Jährige von der Fahrbahn abkam, war zunächst unklar.