Mehr Geld für junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr

25
Ein junger Mann hilft einer Bewohnerin einer Wohngemeinschaft.
Ein junger Mann hilft einer Bewohnerin einer Wohngemeinschaft. Foto: picture alliance /dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) können in Berlin ab September 120 Euro mehr pro Monat erhalten. «Pro Freiwilligen können die Träger eine monatliche Förderung in Höhe von 120 Euro beantragen», teilte die Senatsverwaltung für Bildung am Freitag mit. Anträge für den Zuschuss könnten ab sofort bei der Senatsverwaltung gestellt werden. Von der zusätzlichen Summe würden allerdings noch Gebühren für Sozialversicherung sowie eine Bearbeitungsgebühr abgezogen.

Etwa 2000 junge Menschen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren absolvieren nach Angaben der Bildungsverwaltung jährlich in Berlin ein FSJ. Die monatliche Vergütung beträgt je nach Träger zwischen 300 und 350 Euro. Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate und kann maximal 18 Monate umfassen. Der monatliche Landeszuschuss von 120 Euro wurde mit dem neuen Doppelhaushalt beschlossen.

-Anzeige-