Friedrich II. von Preußen, der
Friedrich II. von Preußen, der "Alte Fritz", schaut über den Marktplatz Friedrichshagen. Bild: IMAGO / Jürgen Ritter

Der Markt- und Kirchplatz Friedrichshagen soll bis Ende des Jahres saniert sein. Im August müssen die Bauarbeiten allerdings für kurze Zeit wegen Lieferschwierigkeiten unterbrochen werden.

Ende Mai 2022 begannen die geplanten Bauarbeiten am Markt- und Kirchplatz Friedrichshagen. Seither kommen die Arbeiten gut voran, teilt das Bezirksamt mit. Die Abbrucharbeiten sind abgeschlossen und erste Fundamente erstellt sowie die Baumgruben für die Maulbeerbäume vorbereitet.

Lieferschwierigkeiten für Betonfertigteile

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten für Betonfertigteile kommt es Anfang August zu einer kurzen Bauunterbrechung. Die geplante Fertigstellung ist davon nicht betroffen. Die Fertigstellung des Platzes soll nach aktuellem Stand Ende 2022 erfolgen. Der Marktbetrieb wird während der gesamten Zeit aufrechterhalten. Der Markt findet immer montags, mittwochs und freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr statt.

Text: red