Musiktheaterfestival Oper Oder Spree startet in Neuzelle

37
Die katholische Kirche vom Kloster Neuzelle. (dpa zu
Die katholische Kirche vom Kloster Neuzelle. (dpa zu "Musiktheaterfestival Oper Oder Spree startet in Neuzelle mit Händel") Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Bildarchiv

Neuzelle (dpa/bb) – Konzerte an historischen Orten: Im Kreuzhof des Klosters Neuzelle (Oder-Spree) wird am Donnerstagabend mit Georg Friedrich Händels Oratorium «Der Triumph von Zeit und Wahrheit» das diesjährige internationale Musiktheaterfestival Oper Oder Spree eröffnet. Schirmherrin ist nach Angaben des Brandenburger Kulturministeriums Ministerin Manja Schüle (SPD). Sie bescheinigte dem Festival «einen guten Klang weit über die Region hinaus». Die aufgeführten Werke seien von Weltruf und zeitlos, sagte Schüle. Das Kulturministerium fördert das Festival mit 40.000 Euro.

Bis zum 20. August wird der Kreuzhof, der mittelalterliche Hof der Burg Beeskow und die Kunstscheune Ragower Mühle im Schlaubetal bespielt. Auf dem Programm steht neben Händels Oratorium in Regie von Lars Franke unter anderem die konzertante Lesung «Faust hochzwei». Auf der Burg Beeskow wird die Kinderoper «Der kleine Liebestrank» aufgeführt.

-Anzeige-

Zum Festival, das es seit 2001 gibt, gehört auch ein Meisterkurs für Gesang. Das Musiktheaterfestival ist eine Begegnungsstätte junger Kunstschaffender aus Ost- und Westeuropa. Das Festival fördert sie in ihrer Ausbildung und bietet ihnen praktische Bühnenerfahrungen. Abschluss ist am 20. August in Neuzelle eine festliche Gala mit Sängerinnen und Sängern des Internationalen Opernkurses. Sie werden Arien von Mozart bis Strauß, von Puccini bis Verdi zu Gehör bringen. Die besten Künstlerinnen und Künstler werden mit dem Grand Prix des Landkreises Oder-Spree, dem Interpretationspreis der Sparkasse Oder-Spree und dem Publikumspreis der Stadt Beeskow ausgezeichnet.