Die Tribute von Panem: Berlin wird wieder zum Drehort

1144
Tribute
Jennifer Lawrence wurde durch die "Die Tribute von Panem"-Reihe zum Megastar. Bild: IMAGO/Everett Collection

Rund sieben Jahre nach Erscheinen des dritten (zweiteiligen) „Die Tribute von Panem“-Films soll nun ein vierter Teil folgen. Die Dreharbeiten sollen unter anderem in Berlin und Potsdam stattfinden.

Fans der vier „Die Tribute von Panem“-Filme mussten lange auf eine Fortsetzung warten. Nun soll das von Suzanne Collins geschriebene Nachfolgebuch „Das Lied von Vogel und Schlange“ verfilmt werden. Der Film spielt, genau wie das Buch, 64 Jahre vor den Geschehnissen der erfolgreichen „Die Tribute von Panem„-Filme und soll bereits im nächsten Jahr ins Kino kommen.

-Anzeige-

Berlin als Drehort

Bislang waren bereits Köln und Duisburg als Drehorte bekannt, laut BZ wird außerdem in Babelsberg sowie in der Berliner Innenstadt gedreht. Hauptdarsteller werden Rachel Zegler (West Side Story) und Tom Blyth sein.

Die „Tribute von Panem“ kommen übrigens nicht zum ersten Mal nach Berlin. Bereits für frühere Teile wurde etwa in einer ehemaligen Chemiefabrik in Rüdersdorf gedreht. Außerdem  wurde für alle drei Filme der Reihe auch in der alten Kaserne Krampnitz sowie in der Unterführung am Messedamm des ICC Berlin gedreht.

Text: kr

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben