Regenbogen
Die gehisste Regenbogenflagge vor dem Rathaus Charlottenburg. Bild: BACW/Plath

Bezirksbürgermeisterin Kirstin Bauch und die Gleichstellungsbeauftragte Katrin Lück werden am 18. Juli 2022, um 12 Uhr die Regenbogenflagge vor dem Rathaus Charlottenburg hissen.

Die Behörde ist übrigens nicht der einzige Amtssitz, der die Fahne hisst. Auch die anderen Bezirksämter und das Rathaus beteiligen sich am Pride Month. Unter dem #highnoon entstand im vergangenen Jahr während der Fußball-WM der Herren ein klares Zeichen gegen jedwede Formen der Diskriminierung, insbesondere aber von Menschen, die infolge ihrer sexuellen Orientierung in Sport und Gesellschaft Nachteile erleiden oder Ausgrenzungen und Anfeindungen erfahren.

Ort der Vielfalt

„Charlottenburg-Wilmersdorf ist ein Ort der Vielfalt und zeigt daher alljährlich auch im Vorfeld des Christopher Street Days in Berlin die Regenbogenflagge“, heißt es dazu aus dem Bezirksamt. Der Christopher Street Day findet am 23. Juli wie gewohnt in der City statt.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben