Unterwegs im Alten Land am Elbstrom

173
Altes Land
Fachwerk am Wegesrand und ein kleines Flüsschen als Wanderbegleitung: typische Impressionen aus dem Alten Land am Elbstrom. Bild: djd/Tourismusverband Landkreis Stade

Im Obstgarten kommen Wanderer nicht nur zur Erntezeit im Herbst auf ihre Kosten.

Das Alte Land am Elbstrom ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Nordeuropas. Der Obstgarten liegt direkt vor Hamburg, nur ein Stück die Elbe stromabwärts. Nicht nur zur Erntezeit im Herbst kommen hier Wanderer auf ihre Kosten.

-Anzeige-

Weicher Waldboden und beschauliche kleine Flüsse, geheimnisvolle Moore, Deichwege mit Weitblick auf die Elbe, die Natur rund um die Hansestädte Stade und Buxtehude oder auch die Pilgerwege in der Region wie die Via Romea Germanica wollen entdeckt werden.

Für jeden Geschmack das passende Angebot

Im Alten Land wird für jeden Wandertyp etwas geboten: Von ansprechenden Streckenwanderwegen entlang der Märchen- und Hansestadt Buxtehude über verschieden lange Rundwanderwege durch die Stader Geest bis hin zu entschleunigenden Rundwanderungen etwa über den Lühedeich im Alten Land. Hier lädt die Kirche St. Martini et Nicolai in Steinkirchen mit ihrer Arp-Schnitger-Orgel zum kulturellen Zwischenstopp ein.

Über die Hogendiekbrücke geht es weiter zum Lühe-Anleger. Viele kleine Imbissbuden mit Blick auf die Elbe und die vorbeiziehenden Schiffe bieten einen leckeren Pausensnack mit Aussicht bis nach Hamburg. Auch die gemütlichen Cafés auf den Obsthöfen laden mit regionalen Produkten zum Verweilen ein. Bei einer Apfelkistenexpressfahrt, einer Hofführung oder Veranstaltungen rund um Obst und Ernte kann die Urlaubsregion ebenfalls entdeckt werden.

Die Weite der Natur und der Blick auf die Elbe lassen sich bei einem Spaziergang durch das Kehdinger Land genießen, geführte Wanderthementouren mit Informationen zu Pilzen oder Früchten und Beeren sowie die neu erschlossene „Harsefelder Runde“ hat das Alte Land am Elbstrom ebenfalls im Programm.

Touren für kleine Wanderer

Eine Wanderroute für Familien mit Kindern ist die Spielplatzwanderung durch die Hansestadt Stade. Für die Großen führt der sieben Kilometer lange Weg durch die maritime Stader Fußgängerzone mit dem Fischmarkt und seinen kulinarischen Genüssen. Im Horneburger Kinderwald warten spannende Einblicke in die Pflanzen- und Tierwelt auf kleine und große Wanderer.

Alle Wandertouren sind über die kostenlose App „Altes Land am Elbstrom“ verfügbar, mehr Infos gibt es hier. Ein besonderes Vergnügen ist der neu angelegte Moor-Wasser-Wald-Erlebnispfad im Naturschutzgebiet Hohes Moor in Oldendorf, rund 20 Kilometer östlich von Stade. Zwölf Erlebnisstationen, viele davon zum Mitmachen und Ausprobieren, sorgen für wissenswerte Unterhaltung auf der circa 8,5 Kilometer langen Strecke. Ruheliegen und Bänke mit Blick in die Natur laden zu Pausen ein, Stelen am Wegesrand weisen den Weg oder bieten spannende Infos.

Quelle: djd

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben