Ausflug in die Unesco City of Media Arts

136
Karlsruhe
Bei den Schlosslichtspielen verwandelt sich das 300 Jahre alte Barockgemäuer in ein digitales Kunstwerk. Bild: djd/KTG Karlsruhe Tourismus/Jürgen Rösner

In Karlsruhe wird ein Städtetrip zum digitalen Erlebnis.

Sehenswerte Museen, prachtvolle Baudenkmäler und außergewöhnliche Veranstaltungen: Wer Lust auf einen abwechslungsreichen Städtetrip hat, ist in Karlsruhe richtig. Nicht umsonst gilt die badische Metropole als eine der innovativsten Städte in Deutschland und ist zudem die erste und einzige deutsche Unesco City für Medienkunst.

-Anzeige-

Vom gigantischen Multimediaspektakel der Schlosslichtspiele über virtuelle Spielformen im Medienzentrum ZKM bis hin zu einer spannenden digitalen Schnitzeljagd durch die Stadt können Gäste alles erleben.

Spektakuläre Projection Mappings

So verwandelt sich vom 18. August an das Karlsruher Schloss wieder für vier Wochen in ein digitales Kunstwerk. Besucherinnen und Besucher können mit dabei sein, wenn das 300 Jahre alte Barockgemäuer in den Abendstunden mit kunstvollen 3D-Animationen angestrahlt und zum Leben erweckt wird: So wird die Fassade abgerissen und wiederaufgebaut, es hüpfen Fenster und Portale und es lösen sich Wände in Farbwirbel auf.

Schlosslichtspiele
Mit Project Mapping wird das Schloss zum Leben erweckt.
Bild: djd/KTG Karlsruhe Tourismus/Jürgen Rösner

Gleich sechs neue, mit Musik untermalte Shows erwarten die Gäste der Schlosslichtspiele, die in diesem Jahr unter dem Motto „music4life“ stehen.

Die faszinierenden Welten des Computerspiels

Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien rangiert auf der Museumsweltrangliste ganz weit vorne. Als eine der ersten Kultureinrichtungen erkannte das ZKM die Entwicklung des Computerspiels vom reinen Spielzeug zum Medium der digitalen Gesellschaft – und präsentierte schon 1997 eine Dauerausstellung mit zahlreichen Computerspielen.

Mit der Wiedereröffnung am 22. Juli geht die Ausstellung ZKM Gameplay nun in die nächste Runde. Gäste treffen dort auf geliebte Spieleklassiker wie „Pac-Man“, aber auch auf neue künstlerische und experimentelle Spielformen – und alle laden zum Mitmachen ein.

Spannende Entdeckungstour mit dem Smartphone

Karlsruhe ist Heimat der höchsten deutschen Rechtsinstitutionen und gilt daher auch als „Stadt des Rechts“. Und die lässt sich bestens bei einer Krimi-Stadtrallye entdecken. Mit dem Smartphone oder Tablet ausgerüstet, begeben sich die Teilnehmenden beim Outdoor-Exit-Game „Tatort Recht“ auf die Spuren des großen Münzskandals, der sich 1975 in Karlsruhe abspielte.

Zur Aufklärung des Falls müssen allerlei Rätsel gelöst werden, die den Detektiven gleichzeitig spielerisch die Geschichte der „Stadt des Rechts“ vermitteln. Zu einem Abenteuer wird der Stadtrundgang auch mit der kostenlosen „Hearonymus-App“. Auf einem Audiospaziergang erkunden Gäste an der Seite von Anne Frank, Robinson Crusoe oder dem Comedy-Duo Zeus & Wirby Karlsruhe aus einer neuen Perspektive.

Quelle: djd

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben