Auf dem Campusgelände des Innovationsparks Wuhlheide ist ordentlich was los. Bild: Corona Hausverwaltung & Immobilien OHG
Auf dem Campusgelände des Innovationsparks Wuhlheide ist ordentlich was los. Bild: Corona Hausverwaltung & Immobilien OHG

Das Bauprojekt zur Erschließung zusätzlicher Gewerbeflächen wird in den kommenden Monaten dazu beitragen, dass einer der wichtigsten Technologiestandorte in Treptow-Köpenick weiterhin an Attraktivität gewinnt.

Die Umstrukturierung der Flächen erfolgt in mehreren Teilabschnitten und erfordert den Rückbau von insgesamt sechs Gebäuden sowie zwei Überdachungen auf dem Campusgelände des Innovationsparks Wuhlheide. Bereits im Oktober 2021 begannen die Arbeiten mit dem Rückbau der Überdachungen sowie der ersten Lagerflächen, die finale Fertigstellung des umfangreichen Gesamtbauprojekts ist für Juni 2023 geplant.

Weiterer Meilenstein

Langfristig und zukunftsorientiert richtet sich das Land Berlin damit nach der hohen Nachfrage und dem wachsenden Bedarf an Flächen von bereits am Standort etablierten Unternehmen. Das seit 2001 im Innovationspark ansässige, gemeinnützige Deutsche Institut für Zell- und Gewebeersatz, hat mit dem im Juni erfolgten Richtfest der neuen 2.526 Quadratmeter großen Produktionsstätte einen weiteren Meilenstein erreicht.

Der Rohbau des neuen Verwaltungsgebäudes schreitet voran, während für die angrenzende Produktionshalle bereits die ersten Stahlträger eingesetzt wurden.

Schnelles Wachstum

Bei der Grundsteinlegung im November 2021 betonte Bezirksbürgermeister Oliver Igel den Standort, der für Innovationen steht, und erinnerte auch an das schnelle Wachstum. „Innerhalb von fünf Jahren gelang es, die Mitarbeiterzahlen fast zu verdoppeln und die Anzahl abgegebener Transplantate zu vervielfachen.“

Mit Inbetriebnahme des Neubaus können zusätzlich zu den heute versorgten 65.000 chirurgischen Eingriffen mittelfristig weitere 100.000 Eingriffe in Deutschland und Europa zuverlässig ermöglicht werden.

Dauerhafte Ansiedlung am Standort

Perspektivisch ist damit innovativen Unternehmen eine dauerhafte Ansiedlung am Standort möglich, verbunden mit einer Steigerung wirtschaftlicher Stabilität.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben