Verkehrsberuhigte Straße im Graefekiez: Hier soll es demnävhst nicht einen einzigen Parkplatz mehr geben. Bild: IMAGO / Jürgen Ritter
Verkehrsberuhigte Straße im Graefekiez: Hier soll es demnävhst nicht einen einzigen Parkplatz mehr geben. Bild: IMAGO / Jürgen Ritter

Das hat es in Berlin noch nie gegeben: Ein ganzer Kiez, und zwar der Graefekiez in Kreuzberg, wird komplett parkplatzfrei. Das Modellprojekt soll ein halbes Jahr lang gehen.

Grünes Licht für das Modellprojekt, den Graefekiez in Kreuzberg ein halbes Jahr lang komplett prakplatzfrei zu gestalten, gab die Bezirksverordnetenversammlung in ihrer jüngsten Sitzung mit den Stimmen von SPD und Grünen. Im Frühjahr oder Sommer könnte es bereits losgehen. Die CDU dagegen will rechtliche Schritte gegen das Projekt einleiten. Darüber berichtete der Tagesspiegel.

Parkhaus zum Vorzugspreis

Das Parkverbot gilt nur für private Autos. Die Parkplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen sollen erhalten bleiben, ebenso wie weitere Parkmöglichkeiten für stationsgebundenes und auch flexibles Carsharing auf markierten Flächen. Weiterhin soll es ein zusätzliches Angebot für Mieträder und Mietlastenräder geben, steht im Beschluss.

Ein Angebot an die Anwohner ist, statt vor der eigenen Haustür ihr Auto im Parkhaus Hermannplatz abzustellen, zum Vorzugspreis von 30 Euro, heißt es. Auch vom Parkhaus am Kottbusser Tor ist die Rede.

Text: red/sara

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben