Menschen demonstrieren gegen Aufrüstung der Bundeswehr

93
Ein Teilnehmer hält bei einer Demonstration auf dem Bebelplatz eine Flagge mit der Aufschrift „Bundeswehr abschaffen!“.
Ein Teilnehmer hält bei einer Demonstration auf dem Bebelplatz eine Flagge mit der Aufschrift „Bundeswehr abschaffen!“. Foto: Christophe Gateau/dpa

Berlin (dpa) – Unter dem Motto «Wir zahlen nicht für eure Kriege!» haben in Berlin nach Angaben der Polizei etwa 1400 Menschen gegen die verstärkte Aufrüstung der Bundeswehr protestiert. Die Veranstalter sprachen von etwa 4000 Teilnehmern. Die Demonstration am Samstagnachmittag verlief laut Polizei ohne Zwischenfälle.

Zu der Aktion hatte das Bündnis «Zivile Zeitenwende» aufgerufen. Es will die 100 Milliarden Euro, die für die Bundeswehr zusätzlich vorgesehen sind, stattdessen für den Ausbau des Sozialstaats ausgeben. Mit dem Geld sollten die Ausgaben für Soziales, Gesundheit, Bildung, Kultur und Klima dauerhaft erhöht werden, hieß es.

-Anzeige-

Die Demonstration hatte am Nachmittag auf dem Bebelplatz in Berlin-Mitte begonnen und sollte dort am Abend mit einem Fest auch zu Ende gehen.

1 Kommentar

  1. Mir selber sagt der Name von dem Bündnis nichts, also ich weiß nicht ob es nicht wie von SPD gegründeter „Umweltverein (welcher sich für fossile Brennstoffe einsetzt)“ oder so. Und ich bin nicht totaler Pazifist, im Sinne dessen, dass es nicht viel bringt überhaupt kein Militär zu haben wenn es leider Gruppen gibt welche sich wie Taliban mit Gewalt die Macht an sich reißen würden.

    Aber im Prinzip stimme ich dem zu, dass die Politik besser sein könnte, statt wie milder Abklatsch dessen als sich 1939 „der Westen und der Osten z.B. Polen aufgeteilt hatten“ (siehe Molotow-Ribbentrop-Pakt usw.). Spezifisch, das Völkerrecht geht zu großen Teilen auf die Zeit zurück als z.B. UK und Frankreich noch Imperien waren – und ein Völkerrecht, welches Rücksicht auf imperiale Interessen nimmt, so ein Völkerrecht scheint nicht gerade den eigentlichen Zweck zu erfüllen. Und da hätten paar Millionen Euro für mehr Professoren u.ä. schon viel mehr schaffen können als es jedes Jahr zig Milliarden für Militär ohne übergeordnetes Hirn tun.

Schreibe einen Kommentar zu David Lejdar Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben