Beim Sommerfest am 3. Juli wird Schloss Britz zum Kultur-Hotspot. Bild: IMAGO/Schöning
Beim Sommerfest am 3. Juli wird Schloss Britz zum Kultur-Hotspot. Bild: IMAGO/Schöning

Auf dem Gelände von Schloss und Gutshof Britz wird es am Wochenende turbulent.

Die Musikschule Paul Hindemith Neukölln, die Kulturstiftung Schloss Britz und das Museum Neukölln laden am 3. Juli, von 11 bis 18 Uhr, zum großen Sommerfest ein. Einen ganzen Tag lang haben Besucher die Gelegenheit, sich vom vielfältigen Angebot der Einrichtungen auf dem Areal inspirieren zu lassen. Das teilen die Veranstalter mit.
 
Um 11 Uhr rufen Blechbläserfanfaren vom Schlossbalkon den Beginn des Festes aus. Das musikalische Programm umfasst Präsentationen verschiedener Ensembles und Bands von Musikschülern und Lehrenden sowie professioneller Formationen der Musikschule: Das Spektrum reicht von Klassik über Jazz, Rock und Pop bis zur Weltmusik.

Musik auf sieben Bühnen

Auf sieben Bühnen wird musiziert – auch gemeinsam mit dem Publikum. Zudem bietet sich die Möglichkeit, verschiedene Instrumente im Gutshaus, Alt Britz 81, auszuprobieren, Unterricht zu schnuppern oder sich über unser Angebot in ganz Neukölln zu informieren.
Bastelaktionen, Workshops, Kutschfahrten, Ponyreiten, Führungen zu den Tieren, Naturerfahrungen –  vielfältig sind die Spielangebote.
 
Das Museum Neukölln verlegt einen Teil seiner aktuellen Sonderausstellung und viele Angebote nach draußen: Aktionsstände erwarten kleine und große Besucher: Kartoffeldruck, schreiben mit mit Federkiel und Tinte – und zum Schluss das Siegel aus echtem Wachs.

Auch die Sonderausstellung „Großstadt Neukölln“ wird nach draußen geholt. Unter freiem Himmel  können Neuköllner Stadtansichten gepuzzelt werden. Die Ausstellungen „99xNeukölln“ und „Großstadt Neukölln. 1920-2020“ im Museum Neukölln sind wie immer von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Klassik und Streetart

Im Schloss Britz kann die Dauerausstellung „Repräsentative Wohnkultur der Gründerzeit“ zum Sommerfest kostenlos besucht werden. Der historische Festsaal wird zur Bühne für vorwiegend klassische Musik. Eine Sonderausstellung präsentiert aktuelle Arbeiten des New Yorker Streetart-Künstlers Danny Minnick. Hier gilt an diesem Tag für alle Besucher reduzierter Eintritt. Daneben werden Führungen angeboten.

Die historische Tierhaltung wird in diesem Jahr besonders reichhaltig einbezogen. Kutschfahrten und Ponyreiten, Führungen in die Gehege, die Verarbeitung von Wolle (in Kooperation mit der VHS Neukölln), das Bauen von Nisthilfen für Wildbienen mit Stadtnatur-Rangerin Géraldine Döring und die Herstellung von Bienenwachskerzen durch Imker Hans bieten eine Möglichkeit zum aktiven Mitmachen.

Weitere Informationen gibt es online:
www.schloss-gutshof-britz.de  
www.draussenstadt.berlin/de/kultursommerfestival/
 

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben