Das Bergmannstraßenfest fand 2019 erstmalig nicht in der Bergmannstraße, sondern auf der Kreuzbergstraße statt. Bild: IMAGO / Müller-Stauffenberg
Das Bergmannstraßenfest fand 2019 erstmalig nicht in der Bergmannstraße, sondern auf der Kreuzbergstraße statt. Bild: IMAGO / Müller-Stauffenberg

Für alle Freunde des ehemaligen Bergmannstraßenfestes: Es ist zurück! Unter dem Namen „Kreuzberg-Festival“ wird vom 1. bis 3. Juli 2022 auf den Bühnen am Mehringdamm und auf der Katzbachstraße gefeiert.

„Wir haben nicht aufgegeben! Am kommenden Juliwochenende 2022 (1. bis 3. Juli) feiern wir unser beliebtes Musik- und Straßenfest, mit der besten Musik auf zwei Bühnen, vielen Gästen und tollen Ständen“, heißt es seitens des Veranstalters des Kreuzberg-Festivals, dem Kreuzberg-Festival e.V..

Infos für Anlieger

Nach erschöpfenden zwei Jahren Pandemie wird das Kreuzberg-Festival mit Kreuzbergstraße und Großbeerenstraße bis zur Katzbachstraße hin neu belebt (ohne Methfessel- und Möckernstraße). „Wir wissen, dass diese Festlichkeit auch mit Unannehmlichkeiten für Anlieger verbunden sein könnte, hauptsächlich wegen der Straßensperrungen und den damit einhergehenden Parkplatzproblemen für drei

Tage“, sagen die Veranstalter. Anlieger können sich hier über den Zeitplan, Sperrungen und Einfahrtscheine erkundigen.

Mit dem Aly-Keita-Trio

Mit dabei das Aly-Keita-Trio (Samstag um 16.30 Uhr auf der Bühne am Mehringdamm) mit Marcel van Cleef, einem der brillantesten Drummer in Berlin, und Roberto Badoglio am Bass und natürlich Aly Keita als Virtuosen am Balafon, einem bislang wenig bekannten afrikanischen Instrument, ähnlich der Marimba. Das musikalische Niveau der Band darf als Messlatte des 2022er Festivals gesehen werden, womit Aly „sich als Gesicht auf unserem Flyer anbot“, so die Veranstalter. Was kann man an einem Samstagnachmittag Besseres machen?
 
Das Festprogramm findet sich in aller Ausführlichkeit hier.
 
Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben