Volleyball-Spielbälle liegen auf einem Haufen.
Volleyball-Spielbälle liegen auf einem Haufen. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – Mit einem Auswärtsspiel beim TSV Haching München beginnt für die Berlin Volleys am 9. Oktober die Saison 2022/23 in der Volleyball-Bundesliga. Nur eine Woche später am zweiten Spieltag empfängt der deutsche Meister daheim den ewigen Rivalen VfB Friedrichshafen. Schon am 8. Oktober eröffnet der Brandenburger Rivale Netzhoppers KW-Bestensee die Saison mit einem Heimspiel gegen die Grizzlys Giesen. Das geht aus dem Spielplan hervor, den die Volleyball-Bundesliga (VBL) am Donnerstag veröffentlicht hat.

Das Duell der BR Volleys gegen Friedrichshafen ist eine Neuauflage des Playoff-Finales der vergangenen Saison, in dem sich der Hauptstadtclub nach dramatischem Verlauf mit 3:2 Siegen durchgesetzt hatte.

Der Volleyball-Bundesliga der Männer gehören in der kommenden Saison zehn Mannschaften an, darunter mit einem Sonderspielrecht auch wieder der VC Olympia Berlin aus dem Bundesstützpunkt für Nachwuchsförderung. Die Hauptrunde endet am 28. Januar 2023. Danach wird die Liga geteilt. Je fünf Mannschaften kämpfen dann in zwei Gruppen um die beste Ausgangsposition für die folgenden Playoffs um die Meisterschaft.

Zum Berlin-Brandenburg-Derby treten die BR Volleys zunächst am 30. Oktober auswärts bei den Netzhoppers an. Das Rückspiel zwischen beiden Mannschaften in der Max-Schmeling-Halle wurde für den 7. Januar 2023 terminiert.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben