Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Königs Wusterhausen (dpa/bb) – Ein 56-Jähriger ist beim Schwimmen im Krüpelsee in Königs Wusterhausen ums Leben gekommen. Einen Tag nach seinem Verschwinden bargen Feuerwehrtaucher die Leiche des Mannes am Montagnachmittag, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Körper war zuvor mit Sonartechnik geortet worden.

Der Mann hatte am Sonntag versucht, den Krüpelsee vom Stadtteil Senzig in Richtung Zernsdorf zu durchschwimmen, wie die Polizei mitteilte. Nachdem Angehörige den 56-Jährigen aus den Augen verloren hatten, begannen sie ihn zu suchen und verständigten dann die Polizei. Die Einsatzkräfte suchten auch mit Hilfe eines Hubschraubers der Bundeswehr.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben