Abiparty
Eskalierte Abiparty in der Columbiahalle. Bild: IMAGO/Martin Müller

Berlin (dpa/bb) – Feuerwehr und Polizei sind in der Nacht zu Sonntag bei einer Abiturfeier in der Columbiahalle in Berlin-Tempelhof zum Einsatz gekommen. Mehrere Gäste klagten bei der Feier am Columbiadamm über Bewusstseinseintrübungen, sagte eine Polizeisprecherin. Demnach bestand der Verdacht der Vergabe von K.o.-Tropfen. Diese habe jedoch nicht bestätigt werden können. Die Veranstaltung wurde beendet. Als die Polizei die Halle und den Vorplatz räumen wollte, kam es zu zwei Widerstandshandlungen und zwei Beleidigungen gegen die Einsatzkräfte. Bei einer Schlägerei zwischen zwei Männern wurde ein 18-Jähriger leicht verletzt. Die Polizisten blieben unverletzt. Zuvor hatte die «B.Z.» über die Einsätze berichtet.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben