Bruno Alexander findet Einkaufen meditativ

Symbolfoto
Symbolfoto

Berlin (dpa) – Bruno Alexander (23) findet einkaufen gehen entspannend – aber nicht unter allen Umständen. «Ich finde Einkaufen generell irgendwie meditativ. Ich finde es selber entspannt, einkaufen zu gehen und sich inspirieren zu lassen», sagte der Hauptdarsteller der Serie «Die Discounter» am Donnerstagabend am Rande der Veranstaltung «Bunte New Faces Award Film» im Berliner Delphi-Filmpalast. Nur hungrig einkaufen gehen sei nicht zu empfehlen.

Im vergangenen Jahr wurde Alexander selbst mit dem «Bunte»-Nachwuchsschauspiel-Preis ausgezeichnet und war in diesem Jahr Teil der Jury.

Die Serie «Die Discounter», die Christian Ulmen zusammen mit Carsten Kelber produziert, zeigt die Katastrophen und Dramen einer Gruppe junger Supermarktmitarbeiter. Von unzufriedenen Kunden über stehlende Mitarbeiter und schlechte Bilanzen. Die zweite Staffel wird nach Worten von Alexander und den Regisseuren, den Zwillingen Oskar und Emil Belton (23), «noch katastrophaler». «Es wird noch schlimmer, es wird noch mehr wehtun.»

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben