Während WM: Wellbrock wird wie erwartet Schwimm-Meisterin

Symbolfoto
Symbolfoto

Berlin (dpa) – Freistilschwimmerin Sarah Wellbrock hat wie erwartet mit großem Vorsprung und in einer Zeit deutlich unter ihrem Leistungsvermögen den deutschen Meistertitel über 1500 Meter gewonnen. Die 28-Jährige schlug am Donnerstag nach 16:29,25 Minuten an und siegte damit vor Fabienne Wenske und Julia Barth.

Spitzenschwimmerin Sarah Wellbrock, die vor ihrer Hochzeit mit Freiwasser-Olympiasieger Florian Wellbrock unter ihrem Mädchennamen Köhler gestartet war, war am Donnerstag in Berlin die mit Abstand bekannteste Teilnehmerin. Ihr Ehemann und die besten anderen deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer nehmen derzeit an den Weltmeisterschaften in Budapest teil. Sarah Wellbrock verzichtet wegen ihres Jura-Studiums in diesem Jahr auf die großen Saisonhöhepunkte. Sie hält in 15:42,91 Minuten den deutschen Rekord auf der Strecke.

Die deutschen Meisterschaften werden im Rahmen der Finals in der Hauptstadt ausgetragen. Das Datum steht schon lange fest. Die WM sollte ursprünglich im Mai im japanischen Fukuoka stattfinden. Die Titelkämpfe wurden jedoch in den Sommer 2023 verlegt. Budapest sprang als Ausrichter für dieses Jahr ein, richtet die WM aber nun zu einem späteren Zeitpunkt und damit parallel zu den Finals aus.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben