Parkläufer jetzt auch im Volkspark Mariendorf

Im Görlitzer Park in Kreuzberg sind Parkläufer schon seit mehreren Jahren im Einsatz. Archivbild: IMAGO/Jakob Hoff
Im Görlitzer Park in Kreuzberg sind Parkläufer schon seit mehreren Jahren im Einsatz. Archivbild: IMAGO/Jakob Hoff

In dieser Woche startet eine Testphase für das Parkmanagement im Volkspark Mariendorf in Tempelhof-Schöneberg.

Vom 23. Juni bis zum 6. Juli sind Parkläufer testweise im Volkspark Mariendorf unterwegs. Dabei handelt es sich um sozialpädagogisch versiertes Personal, deren Kernaufgabe die Analyse der Problemlagen und die Konfliktlösung zwischen Nutzern den Grünanlagen ist.

Gleichzeitig versteht sich das Parkmanagement als eine Schnittstelle zwischen Parkbesuchern, den Anwohnern und Verwaltung. Das teilt das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg mit.

Das Parkmanagement – zu erkennen an der grünen Dienstkleidung und dem Schriftzug „Parkläufer“ – ist an sieben Tagen in der Woche in den Anlagen unterwegs. Die Einsatzzeiten der Parkläufer sind Sonntag bis Donnerstag von 11 bis 21.30 Uhr und Freitag bis Samstag von 13.30 bis 23.30 Uhr.

Anlaufstelle für Fragen

Als Anlaufstelle für Fragen und Anregungen an das Parkmanagement wurde im Volkspark Mariendorf ein Bürocontainer aufgestellt. „Das Parkmanagement begrüßt Bürger gern am Parkeingang an der Prühßstraße gegenüber Hausnummer 71 zu den auf dem Container angegebenen Öffnungszeiten“, heißt es aus dem Bezirksamt.

Seit September 2019 nimmt Tempelhof-Schöneberg an dem Pilotprojekt „Parkbetreuung“ der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz teil. Hierfür wurden im Bezirk die Grünanlagen Heinrich-von-Kleist-Park, Alice-Salomon-Park, Nelly-Sachs-Park, Kurt-Hiller-Park, Cheruskerpark, Innsbrucker Platz, Friedhof Eisackstraße sowie der Bereich rund um die Apostel-Paulus-Kirche ausgewählt.

Parkmanagement gut angenommen

Da das Parkmanagement in den genannten Parkanlagen von den Parkbesuchenden äußerst gut angenommen werde und viele Konflikte nachhaltig durch die kontinuierliche Präsenz der Parkläufer entschärft worden seien, hat habe der Fachbereich Grünflächen das Parkmanagement auf den Volkspark Mariendorf ausgeweitet.

Text: red/nm

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben