Internationaler Yogatag: Sonnengrüße im Park

Heute ist Welt-Yogatag. Bild: IMAGO / NurPhoto
Heute ist Welt-Yogatag. Bild: IMAGO / NurPhoto

Am 21. Juni ist Welt-Yogatag. Da bietet es sich doch an, heute mit ein paar Asanas den Sonnenuntergang in Berlin zu begleiten.

Als die Vereinten Nationen am 11. Dezember 2014 über die Anerkennung der hohen Bedeutung von Yoga für die Gesundheit diskutierten, wurde Yoga bereits auf der ganzen Welt praktiziert und erfreute sich immer größerer Beliebtheit. Dies wollten die Vereinten Nationen anerkennen und weiter fördern – und so riefen sie den 21. Juni zum Internationalen Tag des Yoga aus.

Heute einfach anfangen

Yogis und Yoginis feiern diesen Tag seitdem ganz besonders. Er eignet sich aber auch für Einsteiger, einfach mal damit zu beginnen. Heute ist der perfekte Tag dafür. Es ist warm, aber nicht zu heiß, die Sonne scheint vom blauen Himmel. Und der Feierabend kommt. Er kommt auf jeden Fall, vielleicht demnächst, vielleicht erst in ein paar Stunden.

Da heute aber nicht nur Welt-Yogatag, sondern auch der längste Tag des Jahres und auch noch Fête de la Musique ist, gibt es eigentlich keine Ausrede für das Verschieben des Ziels, endlich mal (wieder) Yoga zu machen.

Jeder Platz ist geeignet

Übrigens ziehen viele Yogastudios in der warmen Jahreszeit vom klassischen Studio um in den Park. Überall sieht man ausgerollte Matten und konzentrierte Yoga-Menschen.

Man sollte es mal probieren, es tut wahnsinnig gut. Jeder Berliner Park, jeder Platz an der Spree, jede noch so kleine Wiese eignet sich für Yoga. Das ist das Gute an dem Sport: Es braucht lediglich Motivation, Konzentration, bequeme Kleidung und vielleicht eine Flasche Wasser und eine Matte.

Namaste!

Text: red/sara

 

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben