Wegen Trockenheit: Grillen und offenes Feuer verboten

Qualmende Grills sind in Friedrichshain-Kreuzberger Parks derzeit nicht mehr erlaubt. Bild: IMAGO / Bernd Friedel (Symbolbild)
Qualmende Grills sind in Friedrichshain-Kreuzberger Parks derzeit nicht mehr erlaubt. Bild: IMAGO / Bernd Friedel (Symbolbild)

Ab sofort darf in Friedrichshain-Kreuzberger Parks nicht mehr gegrillt werden. Die anhaltende Trockenheit ist der Grund dafür. Picknicken ist weiter erlaubt.

Angesichts der anhaltenden Trockenheit im Bezirksgebiet und der in weiten Teilen Brandenburgs ausgerufenen Waldbrandstufen 4 und 5 untersaget die zuständige Fachbehörde bis auf Weiteres das Grillen und das Entzünden offenen Feuers in allen bezirklichen Grünanlagen des Bezirkes Friedrichshain-Kreuzberg.

Im Neuen Hain ist Grillen möglich

Ausgenommen von dieser Anordnung ist der ausgewiesene Grillplatz im Neuen Hain im Volkspark Friedrichshain, da hier die Grillfläche durch den Pächter brandschutztechnisch beaufsichtigt wird. Grillplätze dort müssen online reserviert werden.

Das Bezirksamt bittet, das Grillverbot auf allen öffentlichen Grünflächen zu respektieren. Ein Picknick im Park ist natürlich weiterhin möglich. Auf das Verbot wird mit Aushängen in den Grünanlagen hingewiesen. Das Parkmanagement ist vor Ort unterwegs, um auf die Einhaltung des Verbots hinzuweisen.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben