Idyllischer Schauplatz für die große Sause: die Schlossinsel Köpenick. Bild: IMAGO/Jürgen Ritter
Idyllischer Schauplatz für die große Sause: die Schlossinsel Köpenick. Bild: IMAGO/Jürgen Ritter

Auf der Schlossinsel wird es bunt: Beim „Köpenicker Sommer“ können Besucher Livemusik und Unterhaltung genießen.

In diesem Jahr wird der Sommer im Berliner Südosten wieder feierlich eingeleitet. Vom 17. bis zum 19. Juni sorgen Künstler, Kunsthandwerker, Händler und Musiker auf der Schlossinsel Köpenick für sommerliche und ausgelassene Stimmung.

Traditionell gibt es vier Bühnen, einen Bio- und Regionalmarkt, ein Mittelalterareal, einen Streichelzoo und vieles mehr. Der Höhepunkt des Wochenendes ist der Festumzug vom S-Bahnhof Köpenick bis in die Köpenicker Altstadt am Samstagnachmittag. Das teilen die Veranstalter mit. Am Samstagabend wird gegen 22.30 Uhr am Luisenhain das Feuerwerk entfacht.

Und das sind die Öffnungszeiten des „Köpenicker Sommers“: Am 17. Juni von 12 bis 22.30 Uhr, am 18. Juni von 11 Uhr bis 22.30 Uhr und am 19. Juni von 11 Uhr bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mit Losen helfen

Besucher können sich nicht nur amüsieren, sondern auch Gutes tun. Die Bürgerstiftung Treptow-Köpenick verlost Preise im Wert von über 8.500 Euro zugunsten von ehrenamtlichen Projekten im Bezirk und verkauft die Lose an ihrem Stand. Mehr als 300 Preise im Gesamtwert von über 8.500 Euro warten auf Gewinner, so das Bezirksamt Treptow-Köpnick.

Unter den Preisen sind Theaterkarten, Schifffahrten, Dauerkarten für das Strandbad Grünau, aber auch Hotelübernachtungen, Restaurantgutscheine und zahlreiche Einkaufsgutscheine. Die gesamten Einnahmen werden zugunsten von Projekten für Kinder und Jugendliche im Bezirk und mit Geflüchteten aus der Ukraine an ehrenamtlich tätige Organisationen oder Initiativen in Treptow-Köpenick zur Verfügung gestellt.

Text: red/nm

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben