Bergmannkiez: Fidicinstraße wird zur Einbahnstraße

Bergmannkiez
Bald noch weniger Autoverkehr im Bergmannkiez: Die dritte Phase startet am 20. Juni. Bild: IMAGO/Jürgen Ritter

Im Rahmen des Modellprojektes Fußverkehr Bergmannkiez folgt dieser Tage die dritte Bauphase: Die Fidicinstraße wird dann zur Einbahnstraße umgestaltet und der Chamissoplatz mit Durchfahrsperren versehen.

Nach der Umgestaltung der Bergmannstraße im vergangenen Jahr wurde trotz einer Beschränkung auf Anliegerverkehre, dieser Bereich weiterhin zum Durchfahren des Kiezes genutzt. Vor allem die Fidicinstraße war zuletzt zunehmend Abkürzung aus Richtung Mehringdamm für viele Pkw. Mit der dritten Phase soll nun der Durchgangsverkehr von Pkws durch das Gebiet unterbunden werden. 

Mehr Platz für Radfahrer

Die Errichtung einer Einbahnstraße soll zur Beruhigung der Verkehrssituation im Kiez beitragen und den Fuß- und Radverkehr sicherer machen. Schilder werden auf die Einbahnstraße hinweisen. Zudem kündigt das Bezirksamt weitere „Maßnahmen zur Verringerung der Geschwindigkeiten und Vermeidung widerrechtlicher Durchfahrungen entgegen der Einbahnstraßenrichtung“ an.

Auch die Parkplätze werden neu sortiert, so dass zukünftig diagonal geparkt wird. Diese Maßnahmen werden durch Fahrradstellplätze und zusätzlichen Querungsstellen für Fußgänger ergänzt. Rund 300 Stellplätze für Fahrräder und weitere für Lastenfahrräder und Krafträder kommen hinzu. Die Bauphase startet am 20. Juni.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben