Neuer Sponsor für Eintracht Spandau

E-Sports
Eintracht Spandau hat einen neuen Sponsor. Bild: IMAGO/ITAR-TASS

Videospiele sind nirgendwo in Europa so populär wie in Deutschland. Auch Turniere professioneller E-Sports-Mannschaften erfahren enormen Zulauf. Die Mannschaft von Eintracht Spandau kann sich jetzt über einen neuen Sponsor freuen.

Uber Eats, die Plattform für Essenslieferungen, möchte die Entwicklung des E-Sports in Deutschland begleiten und unterstützt in der aktuellen Saison, ab dem sogenannten „Summer Split”, die Mannschaft von Eintracht Spandau als offizieller Hauptsponsor. 

Erst 2021 gegründet

Eintracht Spandau wurde erst Ende 2021 durch den Gaming-Influencer Maximilian Knabe (“HandOfBlood”) gegründet und tritt in dem Spiel “League of Legends”, einem der populärsten Videospiele weltweit, in der obersten deutschen Spielklasse, der “Prime League”, an. Schon im “Spring Split 2022” qualifizierte sich das deutsche Team überraschend für die “EU Masters 2022”. „HandOfBlood“ ist einer der bekanntesten und reichweitenstärksten deutschen Gaming-Influencer mit über 2,4 Mio. YouTube-Followern. 

Als offizieller Hauptsponsor ziert das Logo von Uber Eats ab sofort den begehrten Brustbereich der offiziellen Trikots von Eintracht Spandau und wird auf allen digitalen Kanälen des Teams integriert. Darüber hinaus werden beide Partner im Laufe der Saison verschiedene Content-Formate entwickeln, die im unterhaltsam-fiktionalen Stil von Eintracht Spandau die junge, digitalaffine E-Sports-Zielgruppe für Uber Eats aktivieren sollen.

Riesige Fanbase

„Eintracht Spandau hat mit seinen Leistungen nicht nur die deutsche Prime League auf den Kopf gestellt, sondern mit seiner unkonventionellen und unterhaltsamen Art in kürzester Zeit eine riesige Fanbase hinter sich versammelt”, sagt Friedrich Kabler, Pressesprecher von Uber Eats in Deutschland. “Gemeinsam wollen wir der E-Sports-Community in Deutschland unser wachsendes Angebot in mittlerweile 27 Städten mit authentischen Content-Produktionen schmackhaft machen.”

“Wir glauben fest daran, dass wir mit der Eintracht in Spandau derzeit einen Vorreiter für die internationale E-Sport-Branche etablieren, der sowohl mit Blick auf die Content-Produktion, jedoch auch in Sachen sportlicher Infrastruktur und regionaler Bindung neue Standards definieren wird“, sagt Johannes Gorzel, Co-CEO von Eintracht Spandau und der Influencer-Marketing-Agentur INSTINCT3.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben