Kultursommer startet an der Zitadelle

Spandau
Der Kultursommer an der Zitadelle startet wieder. Bild: IMAGO/Zoonar

Auch im 101sten Jahr der Freilichtbühne steht ein vielfältiger Mix aus Konzerten, Comedy, Shows und Familienveranstaltungen auf dem Programm.

So langsam stimmt sich Berlin auf den Sommer ein. Auch die Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau startet in den Kultursommer. Unter anderem laden die Sonntagvormittage wieder zum spontanen Besuch der beliebten Umsonst & Draußen-Matineen ein.

Neben den bekannten Bands wie Berlin Beat Club (09.07.), More Town Soul (10.06.) oder Petticoat (25.06.) sind in diesem Jahr erstmals Capital B (01.07.) mit ihrem Summer Soul sowie Weitersagen mit ihrer ultimativen Marius-Müller-Westernhagen-Show (30.07.) präsent. Etwas abseits des Coversong-Programms spielt Frank Muschalle mit seinem Trio die 6. Boogie Woogie Session (16.07.).

Publikum wird eingebunden

Eine weitere Besonderheit ist die Theateraufführung der beliebten Stripperkomödie „Ladies Night“ des Ensemble der Schlossfestspiele Ribbeck (22.07.) oder der Live Shadow Cast des Kult-Films Rocky Horror Picture Show (29.07.), bei dem das muntere Treiben auf der Leinwand auf der Bühne mit- und nachgespielt wird, natürlich ganz klassisch unter Einbindung des Publikums.

Auch wenn dieser Corona-Sommer wieder lockerer abläuft, ist die Freilichtbühne auch in dieser Saison noch nicht bis zum letzten Platz gefüllt, um den Zuschauern, die weiterhin auf etwas mehr Abstand bedacht sind Raum zu geben.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben