Insgesamt wurden rund 1.400 Stauden und 450 Sträucher sowie drei Linden neu gepflanzt und 350 Quadratmeter Wegeflächen neu hergestellt und saniert. Symbolbild: IMAGO/Imagebroker
Insgesamt wurden rund 1.400 Stauden und 450 Sträucher sowie drei Linden neu gepflanzt und 350 Quadratmeter Wegeflächen neu hergestellt und saniert. Symbolbild: IMAGO/Imagebroker

Die Sanierung und Umgestaltung der Dorfaue Zehlendorf ist abgeschlossen. Am 24. Mai wird die Anlage offiziell übergeben.

Die Ende April nach einem Jahr abgeschlossen Maßnahmen umfassten die Befestigung des Trampelpfads und das Herstellen von Platzflächen vor dem Standesamt mit hochwertigen Granitplatten sowie die Sanierung bestehender Wegeflächen, heißt es aus dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf.

Weiterhin wurden ein rund 120 Meter langer, mehrfach unterbrochener Stahl-Staketenzaun eingebaut, der die Neupflanzungen aus Blühsträuchern und Stauden vor dem Durchqueren schützt. Insgesamt wurden rund 1.400 Stauden und 450 Sträucher sowie drei Linden neu gepflanzt und 350 Quadratmeter Wegeflächen neu hergestellt und saniert.

Bäume geschont

„Der engagierte Einsatz der Auszubildenden und der Ausbilder ermöglichte die Schonung der alten Bestandsbäume sowie die sensible Sanierung der historischen Flächen“, so das Bezirksamt. Zudem sei die Maßnahme mit einer Gesamtbausumme von rund 60.000 Euro „sehr wirtschaftlich“ umgesetzt worden.

Bezirksbürgermeisterin Maren Schellenberg (Grüne): „Mit der Sanierung und Umgestaltung auf der Zehlendorfer Dorfaue ist ein schöner grüner Ort zum Verweilen, zum Spazieren und um Menschen zu treffen im Herzen von Zehlendorf entstanden.“

Text: red/nm

 

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben