Keine weitere Staffel für Staranwaltsserie «Legal Affairs»

Anwalt Christian Schertz und Lavinia Wilson bei einem Termin zur Serie
Anwalt Christian Schertz und Lavinia Wilson bei einem Termin zur Serie "Legal Affairs" im Ersten. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Berlin (dpa) – Die ARD-Anwaltsserie «Legal Affairs» mit Lavinia Wilson (42) in der Hauptrolle als Staranwältin geht nicht weiter. «RBB und ARD Degeto planen vorerst keine Fortsetzung von «Legal Affairs»», teilte eine Sprecherin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) am Donnerstag mit. Zuvor hatte der Branchendienst «DWDL.de» darüber berichtet.

In «Legal Affairs» verkörperte Lavinia Wilson eine Medienanwältin namens Leo Roth. Als Vorbild der Figur diente einer der bekanntesten Medienanwälte Deutschlands, der Berliner Jurist Christian Schertz, der schon viele Promis vertreten hat. «DWDL» hatte kommentiert, die Serie sei ein «Flop» gewesen, «teils schauten im Abendprogramm weniger als eine Million Menschen ab drei Jahren zu».

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben