Zwei Autos brennen in Spandau und Treptow-Köpenick

Ein Auto steht in Flammen.
Ein Auto steht in Flammen. Foto: David Young/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) – In Berlin-Spandau und Treptow-Köpenick haben am Freitagabend und in der Nacht zu Samstag zwei Fahrzeuge gebrannt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts vorsätzlicher Brandstiftungen, wie die Beamten am Samstag mitteilten. Ein Transporter parkte demnach auf einem Parkplatz im Reclamweg und fing kurz vor 20 Uhr Feuer. Der Wagen wurde durch die Flammen am Heck erheblich beschädigt, hieß es. Kurz vor Mitternacht brannte dann ein Lastwagen auf einem Parkplatz in der Florian-Geyer-Straße. Wegen schneller Löscharbeiten wurde das Fahrzeug nur leicht beschädigt. Es wurde niemand verletzt.

In Berlin brennen immer wieder Autos. In vielen der Fälle geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben