Sport im Park startet wieder

Sport im Park
Yoga, Laufen oder doch lieber Fußball? Bei Sport im Park gibt es unterschiedlichste Sportarten zu entdecken. Bild: IMAGO/Westend61

Die Sport im Park-Saison ist wieder gestartet. Auch in Spandau gibt es einige Kurse und Möglichkeiten, die Parks und sich selbst von einer sportlichen Seite kennenzulernen.

Von Mai bis Oktober können alle Spandauer kostenfrei und ohne Anmeldung an den vielfältigen Bewegungsangeboten in Spandau, aber auch in anderen Berliner Bezirken, teilnehmen. Das Alter oder das eigene Fitnesslevel spielen hierbei keine Rolle – jeder ist willkommen und kann etwas für sich und seine Gesundheit tun. Die Bewegungsangebote finden alle draußen an der frischen Luft statt.

Vier Sportvereine dabei

In diesem Jahr bieten vier sehr engagierte Sportvereine (Sportkinder Berlin, TSV Spandau 1860, Stadtbewegung, Kiezsport) die niedrigschwelligen und leicht zugänglichen Angebote, unter anderem im Koeltzepark, im Spektefeld, im Südpark, auf dem Ballsportplatz am Flugplatz Gatow an.

„Sport im Park bietet den Spandauer Kindern/ Jugendlichen und Erwachsenen eine tolle Möglichkeit, sich kostenfrei an der frischen Luft zu bewegen! Umso mehr freut es mich, dass Spandau auch in diesem Jahr wieder eine Vielzahl von Bewegungsangeboten in verschiedenen Parks und anderen Orten anbietet. Sport im Park ist außerdem ein wichtiger Baustein des gesundheitspolitischen Ziels ,Gesund leben in Spandau‘ und ein wesentlicher Teil unserer Spandauer Strategie ,Spandau bewegt sich'“, so Stadtrat Oliver Gellert.

Text: red

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben