Dr. Motte Gründer der Loveparade feiert seinen 60. Geburtstag in den Gärten der Welt mit großem LineUp Foto: C..Behring/Future Image
Dr. Motte, Gründer der Loveparade feiert seinen 60. Geburtstag in den Gärten der Welt mit großem LineUp Foto: C..Behring/Future Image

Am 4. Juni lädt Loveparade-Erfinder und Kult-DJ Dr. Motte in die Arena in die Gärten der Welt zum 10-Stunden-Rave ein, um seinen Geburtstag endlich in einem gebührenden Rahmen nachzufeiern.

Der Open-Air-Rave „Dr. Motte’s Birthday Celebration 2X30“ startet um 13 Uhr in der Arena am ehemaligen IGA-Gelände in Marzahn-Hellersdorf.

Technozaubergarten in Marzahn

Mit einem internationalen Line Up soll nach Angaben des Veranstalters der Park einen Tag lang in einen von Blüten umgebenen Technozaubergarten verwandelt werden. Gabriel Le Mar, Franca, Industrialyzer live, Nakadia, Saytek live, DJ Rush und schließlich Dr. Motte selbst werden das Programm zwischen 13 und 23 Uhr geben.

Hier die Details:

Der Name ist Programm beim Chicagoer DJ Rush. Rasend schnelle Beats und hypnotische Vocals machen den einzigartigen Sound des Producers und Entertainers aus.

Nakadia steht für „Positive Engergy“. Die thailändische Künstlerin ist weltweit bekannt für ihre Veröffentlichungen auf Labels wie Carl Cox’s Intec und Reinier Zonneveld’s Filth On Acid.

Der Portugiese Industrialyzer hat Amsterdam zu seiner Wahlheimat gemacht. Sein musikalischer Style lässt sich mit einem Wort umschreiben: kompromisslos.

Live-Performer Saytek aus London veröffentlicht seine Produktionen nur noch bei Headliner-Plattenlabels. Allen voran Awesome Soundwave, das neue Live-Label von DJ-Legende Carl Cox.

Die gebürtige Münchnerin Franca fand ihren Weg zur Musik in der Kölner Szene und lebt heute ebenfalls in Amsterdam. Sie ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt für ihre energiegeladenen, groovegetriebenen und originellen DJ-Sets, z.B. durch ihre Residency im berühmten Berliner Club Kater Blau.

Gabriel Le Mar aus Frankfurt am Main ist DJ und Weltenbummler. Seine Mission lautet: elektronische Musik mit einer Dub-Mentalität zu erforschen. Das geschieht auch in verschiedenen künstlerischen Konstellationen, z.B. mit Dr. Motte.

Dr. Motte selbzt ist auch bekannt als der „Vater der Loveparade“. Mit der Techno-Parade schrieb er Geschichte und legte damit den Grundstein für die besondere Berliner Technokultur.

Die Anfahrt

Der Tripp zur Arena an den Gärten der Welt ist von der City aus denkbar einfach: Die U5 führt ab Brandenburger Tor, Hauptbahnhof oder Alexanderplatz bis U Kienberg/ Gärten der Welt. Von hier aus schwebt die Seilbahn in Richtung Motte-Rave. Dieser startet um 13 Uhr. Tickets und noch mehr Infos gibt es hier: Gärten der Welt

Text: red, Stefan Bartylla

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben