Bahnrad-Event Brandenburg Sprint Cup am Wochenende

Symbolfoto
Symbolfoto

Cottbus (dpa/bb) – Auf der Radrennbahn in Frankfurt (Oder) startet am 14. und 15. Mai die zweite Auflage des Brandenburg Sprint Cups. Zwei weitere Renntage sind vom 27. bis 28. Mai und vom 2. bis 3. September jeweils in Cottbus angesetzt. Die Serie ist mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro dotiert. Die Rennen sind in der höchsten und zweithöchsten Kategorie des Weltverbandes UCI kategorisiert. Titelverteidiger sind Alessa-Catriona Pröpster (Bahnteam Rheinland-Pfalz) und der WM-Dritte Marc Jurczyk (Turbine Erfurt).

«Wir sind sehr froh, dass wir trotz der schwierigen Umstände im vergangenen Jahr sowohl für die Elite als auch für den Nachwuchs wieder hochwertige internationale Rennen anbieten können», sagte Steffen Blochwitz, Vizepräsident des Brandenburgischen Radsportverbandes. Die Premierensaison 2021 musste aufgrund von Corona-Beschränkungen von ursprünglich vier auf drei Veranstaltungen verkürzt werden.

Neben deutschen Spitzenfahrerinnen und Spitzenfahrern sind für Frankfurt Aktive aus Griechenland, Taiwan, Südafrika, Tschechien, Ukraine, Italien, Niederlande, Frankreich und Polen gemeldet. Allerdings fehlen zum Start die Weltmeisterinnen Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich aus dem Brandenburger Track-Team, da diese beim zeitgleich ausgetragenen Nations Cup in Milton (Kanada) am Start stehen.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben