Das Gustavo-Haus im Lichtenberger Ortsteil Fennpfuhl
Das Gustavo-Haus im Lichtenberger Ortsteil Fennpfuhl

Zu seinem ersten Kiezspaziergang in diesem Jahr lädt Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) am Sonnabend, 21. Mai, von 10 bis 12 Uhr ein.

Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der Großsiedlung Fennpfuhl führt der Spaziergang diesmal quer durch das Wohngebiet und den gleichnamigen Park, mit Stationen in der Volkshochschule Margarete Steffin, an der Freizeitsportanlage Weißenseer Weg und der Wasserwand in der Karl-Lade-Straße.

Startpunkt ist um 10 Uhr Volkshochschule in der Paul-Junius-Straße 71.

„Ich möchte interessierte Lichtenbergerinnen und Lichtenberger herzlich einladen, mit mir durch den Fennpfuhl zu spazieren, viel Wissenswertes über die Großsiedlung, ihre Geschichte und Geschichten zu erfahren und gleichzeitig ins Gespräch zu kommen. Ich freue mich sehr, dass dieser persönliche Austausch nun wieder möglich ist“, kündigt Michael Grunst die Veranstaltung an.

Die Grundsteinlegung für die Großwohnsiedlung Fennpfuhl fand am 1. Dezember 1972 statt, weshalb der Bürgerverein Fennpfuhl e.V., die im Forum Fennpfuhl vertretenen Träger, Wohnungsbaugesellschaften und öffentlichen Einrichtungen und das Bezirksamt Lichtenberg in diesem Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen das 50-jährige Jubiläum des Stadtteils feiern.


Lesen Sie dazu bitte auch: Jubiläumsjahr im Fennpfuhl


 

Um diese Angebote und weitere Themen rund um den Fennpfuhl-Geburtstag geht es auch beim Spaziergang mit dem Bezirksbürgermeister. Unter anderem wird die Kieztour vom Vorsitzenden des Bürgervereins Fennpfuhl, Rainer Bosse, begleitet.

Text: red, BIld: imago/ Holfeld

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben