Erste Zeugenaussagen hatten nach Polizeiangaben darauf hingedeutet, dass der 59-Jährige bei Rot über die Ampel gefahren war. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Erste Zeugenaussagen hatten nach Polizeiangaben darauf hingedeutet, dass der 59-Jährige bei Rot über die Ampel gefahren war. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Eine Woche nach einem schweren Verkehrsunfall in Marzahn ist ein elfjähriges Kind gestorben.

Es erlag am Samstag seinen lebensbedrohlichen Verletzungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Ein 59 Jahre alter Autofahrer hatte das Kind am vergangenen Dienstag beim Überqueren der Landsberger Allee angefahren. Erste Zeugenaussagen hatten nach Polizeiangaben darauf hingedeutet, dass der 59-Jährige bei Rot über die Ampel gefahren war.

Die Ermittlungen dazu dauerten noch weiter an, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Quelle: dpa

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben