HOWOGE präsentiert Pläne für die Biesdorfer ISS

504
HOWOGE
Studie zum ISS_Schulbau in der Garziger Straße. Bild: HOWOGE

Der Marzahn-Hellersdorfer Schulstadtrat Dr. Torsten Kühne lädt gemeinsam mit der Vertretern der Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE am 28. Februar ab 15 Uhr zu einer digitalen Informationsveranstaltung über den geplanten Neubau einer Oberschule an der Garzauer Straße in Marzahn ein.

Nachbarn wurden bereits durch verteilte Flyer über die Veranstaltung informiert. In Ortsteil Biesdorf plant und errichtet die HOWOGE auf dem Grundstück Garzauer Straße 30 eine sechszügige Integrierte Sekundarschule (ISS) für insgesamt 600 Schüler. Neben dem Schulgebäude zählen eine 3-Feld-Sporthalle mit Jugendmehrzweckraum und die dazugehörigen Nebennutzungen mit zur Bauaufgabe.

-Anzeige-

Planungsstart für die Biesdorfer ISS

Das seit der Jahrtausendwende brach liegende Baugrundstück soll wieder für die Schulnutzung reaktiviert werden. Es befindet sich im sogenannten Cecilienviertel, das in den 1980er Jahren als Großwohnsiedlung in Plattenbauweise nahe vom Wuhletal und der Gärten der Welt errichtet wurde. Die beiden auf dem Grundstück vorhandenen Bestandssporthallen sollen erhalten bleiben und dem Vereinssport weiterhin zur Verfügung stehen.

Login zur Infoveranstaltung

Der Link zur digitalen Informationsveranstaltung ist auf der Internetseite des Bezirksamtes abrufbar. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich auch unter der E-Mail

Schulbau-Partizipation@ba-mh.berlin.de

melden. Anschließend wird ein Link zur Veranstaltung sowie eine Kurzanleitung für die Videokonferenz versandt. Eine Teilnahme per Telefon ist unter der: (089) 262 07 93 05 (Festnetz) nach Eingabe der Telefonkonferenz-ID: “546 628 88#” auf einem mehrfrequenzwahlfähigen Telefon möglich. 

Der Technikcheck zur Veranstaltung startet um 14:45 Uhr

 
Um 15 Uhr folgt die Begrüßung durch den Bezirksstadtrat Dr. Torsten Kühne, ehe um 15:10 Uhr Jens Wadle, der Leiter des Bereichs Schulbau und Prokurist der HOWOGE, die Gewinner des Architekturwettbewerbes vorstellen wird. Um 15:40 Uhr folgt eine offene Fragerunde.

Weitere Informationen zum Thema finden sich auf der Webseite des Schul- und Sportamts.

Text: red/ylla

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben